Umgenutzte Kirche

Das 1964 erbaute protestantische Kirchengebäude wurde 2013 in Wohneinheiten umgewandelt. Eine 140qm grosse Einheit bietet einen 44qm großen Wohnbereich, wie geschaffen für eine besondere Küche. Deren Gestaltung greift das sakrale Thema indirekt auf: die minimalistisch gestalteten Kuben sind in Messing gefasst und bilden einen fast schon feierlichen Kontrast zu den schwarzen Fronten und Flächen, die aus Fenix bestehen. Genutzt wird die Wohnung von einem Zwei-Personen-Haushalt, auf deren Lebensgewohnheiten die Funktionen abgestimmt sind. Damit sie optimal und elegant in den offenen Gesamtraum passt, ist die Küche so entworfen, dass die einzelnen Funktionsbereiche nicht als solche vom Wohnbereich erkennbar sind. Der Entwurf der Küche und die gesamte Einrichtung des Lofts kommen aus der Feder von Michael Wolf / Studio 1073 aus Köln.